Weltweiter Versand  Tel: +49 (0) 9633 934 644-0
Weltweiter Versand  |  Tel: +49 (0) 9633 934 644-0

GABELFEDERN-SATZ BENELLI 354

117,94 €*

Versandfertig in 3 Tagen, Lieferzeit 3-5 Tage **

Produktnummer: 292.WI.4050-370
Produktinformationen "GABELFEDERN-SATZ BENELLI 354"
Progressiv-straffere Gabel­federsätze von Wirth, seit Jahr­zehnten bewährt. Unsere Gabel­federn sind jetzt poliert, das bedeutet absolut keine Reibung und keine Geräusche. Made in Germany. Aus Chrom-Silizium-Feder­stahl. Für höchste Qualitäts­ansprüche, mit ABE. Profitieren Sie von unserer lang­jährigen Erfahrung: mehr als 35 Jahre! *Passend für BENELLI 354
*Verbesserung des Fahrverhaltens – besserer Kontakt zur Fahrbahn * Fahrwerksverbesserung: progressive Gabelfedern härter als das original ! * Kein Durchschlagen mehr, weniger Bremstauchen * keine Schwammigkeit * Luftunterstützung fällt weg – daher kein Durchblasen der Simmeringe mehr * besseres Ansprechverhalten bei hoher Laufleistung idealer Ersatz für erschlaffte Originalfedern *
getestet und empfohlen von führenden Motorradfachzeitschriften *auf Wunsch bauen wir ihre Gabelfeder auch ein, und überholen ihre Gabel.
Der Gabelfeder-Tausch gehört seit jeher zu den effek­tivsten Maßnahmen, wenn es um die Optimierung von Motorrad-Fahrwerken geht. Für den Feder- und Öl­wechsel sollten zirka zwei Stunden ausreichen. Freuen Sie sich dann auf den Aha-Effekt bei der ersten Probefahrt – zwei Stunden Arbeit und etwa 120 Euro waren selten so gut angelegt. Standrohre und das Vorderrad müssen dabei nicht zwingend demontiert werden – so kann man’s auch einfacher machen: Das passende Öl finden Sie bei uns im Shop, die richtige Viskosität und Menge für Ihr Modell ebenfalls im Bereich ''Service''!
Gerne Montieren wir ihre Gabelfedern in unserer Werkstatt auch.
Das alte Öl wird mittels einer handelsübli­chen Vakuumpumpe, die ur­sprünglich zur Brems-Entlüf­tung gedacht ist, entfernt. Ne­ben der Pumpe braucht es dann nur noch zwei Wagenheber, ei­nen Zollstock, Knarrenkasten und einen Drehmomentschlüs­sel. Die richtigen Anzugsmo­mente der entsprechenden Schrauben finden sich üblicher­weise im Fahrer-Handbuch, al­ternativ gibt die Vertragswerk­statt darüber Auskunft.